Zur Homepage

informiert zu EU-Ausschreibungen


30/08/2003 S166 Europäische Gemeinschaften - Dienstleistungen - Offenes Verfahren

D-München: Personenbeförderung im Linienverkehr

2003/S 166-152438

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I. 1) Offizieller Name und Anschrift des öffentlichen Auftraggebers: Landkreis Fürstenfeldbruck, vertreten durch Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH, Att: Herrn Roidl, Thierschstraße 2, D-80538 München. Tel.: 089 / 21033-261. Fax: 089 / 21033-298. E-mail: elmar.roidl@mvv-muenchen.de. URL: http://www.mvv-muenchen.de/.
  2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich: Siehe I.1.
  3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich: Siehe I.1.
  4) Angebote/Teilnahmeanträge sind an folgende Anschrift zu schicken: Siehe I.1.
  5) Art des öffentlichen Auftraggebers: Zentrale Ebene.
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II. 1) Beschreibung
  1.1) Art des Bauauftrags:
  1.2) Art des Lieferauftrags:
  1.3) Art des Dienstleistungsauftrags Dienstleistungskategorie: 02.
  1.4) Rahmenvertrag: Nein.
  1.5) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Personenbeförderung mit Omnibussen nach PBefG.
  1.6) Beschreibung/Gegenstand des Auftrags: L. 836.

Fürstenfeldbruck (5) - Dachau, Berufsschule.

  1.7) Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. Dienstleistungserbringung: Landkreis Fürstenfeldbruck.

NUTS code: DE21C.

  1.8) Nomenklaturen
  1.8.1) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60114000.
  1.8.2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC): CPC 712.
  1.9) Aufteilung in Lose: Nein.
  1.10) Nebenangebote/Alternativvorschläge werden berücksichtigt: Nein.
  2) Menge oder umfang des auftrags
  2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: Ca. 55 400 Nutzwagenkilometer/Jahr.

1 Niederflurlinienbus (12 m) neu,

1 Niederflurlinienbus (12 m) Alter max. 3 Jahre und max. 500 000 km Laufleistung.

  2.2) Optionen. Beschreibung und Angabe des Zeitpunktes, zu dem sie wahrgenommen werden können:
  3) Auftragsdauer bzw. Fristen für die Durchführung des auftrags:
ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III. 1) Bedingungen für den auftrag
  1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
  1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweisung auf die maßgeblichen Vorschriften: Festpreis für 24 Monate.
  1.3) Rechtsform, die eine Bietergemeinschaft von Bauunternehmern, Lieferanten und Dienstleistern, an die der Auftrag vergeben wird, haben muss:
  2) Bedingungen für die teilnahme
  2.1) Angaben zur Situation des Bauunternehmers/des Lieferanten/des Dienstleisters sowie Angaben und Formalitäten, die zur Beurteilung der Frage erforderlich sind, ob dieser die wirtschaftlichen und technischen Mindestanforderungen erfüllt: Die Bieter od. Bietergemeinschaften müssen den Nachweis erbringen, dass sie ähnliche Leistungen bereits mit Erfolg erbracht haben.
  2.1.1) Rechtslage - Geforderte Nachweise:
  2.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit - Geforderte Nachweise:
  2.1.3) Technische Leistungsfähigkeit - Geforderte Nachweise:
  3) Bedingungen betreffend den Dienstleistungsauftrag
  3.1) Die Dienstleistungserbringung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja.

PBefG, BO Kraft.

  3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der für die Ausführung der Dienstleistung verantwortlichen Personen angeben: Ja.
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV. 1) Verfahrensart: Offenes Verfahren.
  1.1) Bewerber bereits ausgewählt: Nein.
  1.2) Gründe für die Wahl des beschleunigten Verfahrens:
  1.3) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
  1.3.1) Vorinformation zu demselben Auftrag:
  1.3.2) Andere frühere Bekanntmachungen:
  1.4) Zahl der Unternehmen, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen:
  2) Zuschlagskriterien: Das wirtschaftlich günstigste Angebot.

Bezüglich der nachstehenden Kriterien:

1: Betriebskosten

2: Versorgungssicherheit bei Fahrzeugausfällen

3: Reaktionsmöglichkeiten bei Leistungsausweitungen

4: Verbindliche Qualitätszulagen

In der Reihenfolge ihrer Priorität: Ja.

  3) Verwaltungsinformationen
  3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
  3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen: Kosten: 30 EUR.

Zahlungsbedingungen und –weise: nur per Verrechnungsscheck;

Versand der Unterlagen erfolgt erst nach Bezahlung.

  3.3) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: 17.10.2003. Uhrzeit: 12:00.
  3.4) Versendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber:
  3.5) Sprache oder Sprachen, die für die Angebotslegung oder Teilnahmeanträge verwendet werden können: Deutsch.
  3.6) Bindefrist des Angebots: Bis: 14.11.2003.
  3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
  3.7.1) Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
  3.7.2) Datum, Zeitpunkt und Ort: 21.10.2003Siehe Ziffer I.1).
ABSCHNITT VI: ANDERE INFORMATIONEN
VI. 1) Die Bekanntmachung ist freiwillig:
  2) Angabe, ob Dieser Auftrag regelmässig wiederkehrt und wann voraussichtlich andere Bekanntmachungen veröffentlicht werden:
  3) Dieser auftrag steht mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird: Nein.
  4) Sonstige Informationen: II.3) Auftragsdauer bzw. Fristen für die Durchführung des Auftrags: Auftragsdauer: Beginn: 14.12.2003, Fahrplanwechsel 2011/2012.

IV.3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen: Erhältlich bis 19.9.2003.

  5) Datum der Versendung der Bekanntmachung: 22.8.2003.

Zur Homepage       Zurück zur Ausschreibungsliste       Zum Anfang