Zur Homepage

informiert zu EU-Ausschreibungen


03/09/2003 S168 Europäische Gemeinschaften - Dienstleistungen - Verhandlungsverfahren

D-Kassel: Personenbeförderung

2003/S 168-153892

ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I. 1) Offizieller Name und Anschrift des Auftraggebers: Regionalverkehr Kurhessen GmbH, Abteilung Betrieb, Att: Herrn Klaus Heyde, Bosestraße 3, D-34121 Kassel. Tel.: 49561 / 20098321. Fax: 49561 / 20098190. E-mail: Klaus.heyde@rkh.de. URL: http://www.rkh.de/.
  2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich: Siehe I.1.
  3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich: Siehe I.1.
  4) Angebote/Teilnahmeanträge sind an folgende Anschrift zu schicken: Siehe I.1.
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II. 1) Beschreibung
  1.1) Art des Bauauftrags:
  1.2) Art des Lieferauftrags:
  1.3) Art des Dienstleistungsauftrags: Dienstleistungskategorie: 02.
  1.4) Rahmenvertrag: Nein.
  1.5) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Subunternehmerleistungen im Linienbündel Homberger Hochland und weiterer Linien.
  1.6) Beschreibung/Gegenstand des Auftrags: Durchführung von Bus- und Anruf-Sammel-Taxen (AST) - Verkehrsleistungen im öffentlichen Nahverkehr im Schwalm-Eder-Kreis, Hessen.
  1.7) Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. Dienstleistungserbringung: Schwalm-Eder-Kreis.
  1.8) Nomenklaturen
  1.8.1) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200, 60114000, 60115000.
  1.8.2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
  1.9) Aufteilung in Lose: Ja.

Angebote sind möglich für: Ein Los.

Mehrere Lose.

  1.10) Nebenangebote/Alternativvorschläge werden berücksichtigt: Nein.
  1.11) Abweichung von der Anwendung einer Europäischen Spezifikation:
  2) Menge oder Umfang des Auftrags
  2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: 6 Lose Busleistungen, 4 Lose AST-Leistungen, siehe Information über Lose.
  2.2) Optionen. Beschreibung und Angabe des Zeitpunktes, zu dem sie wahrgenommen werden können:
  3) Auftragsdauer bzw. Fristen für die Durchführung des Auftrags:
Information über Lose
Los Nr.: 01.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Busleistung an Schultagen, 1 Linienbus, mind. 80 Fahrgastplätze, Einsatzort Ellingshausen.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 36 000 km/Jahr.
Los Nr.: 02.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Busleistung in den Ferien, Midibus 14-22 Sitzplätze, Einsatzort Ellingshausen.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 9 000 km/Jahr.
Los Nr.: 03.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Busleistung an Schultagen, 1 Linienbus, mind. 80 Fahrgastplätze, Einsatzort Hainrode.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 25 000 Besetzkm/Jahr.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
Los Nr.: 04.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Busleistung an Schultagen, Midibus 14-22 Sitzplätze, Einsatzort Remsfeld.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 14 000 Besetzkm/Jahr.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
Los Nr.: 05.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Busleistung an Schul- und Ferientagen, 1 Linienbus, mind. 80 Fahrgastplätze, Einsatzort Treysa/Jesberg.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 50 000 km/Jahr.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
Los Nr.: 06.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60115000.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Anruf Sammeltaxen-Verkehr, Montag-Freitag, Linie 422, Einsatzort Homberg.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 3 000-7 000 Besetzkm/Jahr.
Los Nr.: 07.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60115000.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Anruf - Sammeltaxen-Verkehr, Montag-Freitag, Linie 424 Einsatzort Homberg.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 5 000-10 000 Besetzkm/Jahr.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
Los Nr.: 08.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60115000.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Anruf - Sammeltaxen-Vekehr, Montag-Sonntag, Linie 448, Einsatzort Guxhagen.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 23 000-48 000 Besetzkm/Jahr.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
Los Nr.: 09.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60115000.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Anruf - Sammeltaxen - Verkehr Montag-Sonntag, Linien 451, 452, 459 Einsatzort Fritzlar.

Vorsorgliche Ausschreibung.

3. Umfang bzw. Menge: Ca. 50 000 - 86 000 Besetzkm/Jahr.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
Los Nr.: 10.
1. Nomenklaturen
  1) Gemeinschaftsvokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 60112200.
  2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPA/NACE/CPC):
2. Kurze Beschreibung: Busleistung an Schultagen, 1 Linienbus, mind. 80 Fahrgastplätze, Einsatzort Remsfeld.
3. Umfang bzw. Menge: Ca. 24 000 km/J.
4. Unterschiedlicher Ausführungsbeginn/Zeitpunkt der Lieferung: Ausführungsbeginn: 14.12.2003.
ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III. 1) Bedingungen für den Auftrag
  1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
  1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweisung auf die maßgeblichen Vorschriften:
  1.3) Rechtsform, die eine Bietergemeinschaft von Bauunternehmern/Lieferanten/Dienstleistern, an die der Auftrag vergeben wird, haben muss: Bietergemeinschaft nicht zugelassen.
  2) Bedingungen für die Teilnahme
  2.1) Angaben zur Situation des Bauunternehmers/des Lieferanten/des Dienstleisters sowie Angaben und Formalitäten, die zur Beurteilung der Frage erforderlich sind, ob dieser die wirtschaftlichen und technischen Mindestanforderungen erfüllt: Dienstleistungserbringer müssen sämtliche einschlägigen Rechtsvorschriften, insbesondere das PBefG und die BO-Kraft einhalten.
  2.1.1) Rechtslage - Geforderte Nachweise: Eigenerklärung des Unternehmens, dass keiner der Ausschlussgründe des § 5 Nr. 2 VOL/A - SKR besteht.

Nachweis der Eintragung in das Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist.

Vorlage der Kopie einer Liniengenehmigung nach § 42 PBefG oder einer Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr nach § 46 ff. PBefG oder alternativ die für deren Erlangen erforderlichen Nachweise nach §§ 1-3 der Berufszugangsverordnung für Straßenpersonenverkehr (PBZugV) vom 15. Juni 2000 (BGB1. I S. 851).

Aufstellung des zum Einsatz kommenden Personals.

  2.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit - Geforderte Nachweise: Vorlage Bankauskunft und Bilanzen der drei letzten abgeschlossenen Geschäftsjahre. Daraus muss sich auch der Gesamtumsatz des Unternehmens sowie der Umsatz aus der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, ergeben.

Eine Liste der wesentlichen in den letzten Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber nebst Bescheinigung des jeweiligen Auftraggebers.

  2.1.3) Technische Leistungsfähigkeit - Geforderte Nachweise: Aufstellung der bisher zum Einsatz kommenden Fahrzeuge mit Angabe von Hersteller, Typ, Baujahr und Anzahl der Sitz- und Stehplätze.
  2.1.4) Andere Informationen: Der Auftraggeber behält sich vor, ggf. die Zahl der Teilnahmeanträge soweit zu verringern, dass ein angemessenes Verhältnis zwischen den besonderen Merkmalen des Vergabeverfahrens und dem zur Durchführung notwendigen Aufwand sichergestellt ist.

Der Auftraggeber wird voraussichtlich nicht mehr als 5 Bewerber je Los zulassen.

  3) Bedingungen betreffend den Dienstleistungsauftrag
  3.1) Die Dienstleistungserbringung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Nein.
  3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der für die Ausführung der Dienstleistung verantwortlichen Personen angeben: Ja.
ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV. 1) Verfahrensart: Verhandlungsverfahren.
  1.1) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
  1.1.1) Regelmäßige Bekanntmachung zu demselben Auftrag:
  1.1.2) Andere frühere Bekanntmachungen:
  1.2) Zahl der Unternehmen, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden sollen:
  2) Zuschlagskriterien: Das wirtschaftlich günstigste Angebot:

Bezüglich der nachstehenden Kriterien:

1: Preis 80 %,

2: Fahrzeugqualität 20 %.

In der Reihenfolge ihrer Priorität: Ja.

  3) Verwaltungsinformationen
  3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
  3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen:
  3.3) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder der Teilnahmeanträge: 22 Tage nach Versendung der Bekanntmachung.
  3.4) Versendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe an ausgewählte Bewerber: Voraussichtlicher Zeitpunkt: 22.9.2003.
  3.5) Sprache oder Sprachen, die für die Angebotslegung oder Teilnahmeanträge verwendet werden können: Deutsch.
  3.6) Bindefrist des Angebots:
  3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
  3.7.1) Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:
  3.7.2) Datum, Zeitpunkt und Ort:
ABSCHNITT VI: ANDERE INFORMATIONEN
VI. 1) Die Bekanntmachung ist freiwillig:
  2) Angabe, ob Dieser Auftrag regelmässig wiederkehrt und wann voraussichtlich andere Bekanntmachungen veröffentlicht werden:
  3) Dieser Auftrag steht mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird: Nein.
  4) Sonstige Informationen: II.3) Auftragsdauer bzw. Fristen für die Durchführung des Auftrags:

Beginn: 14.12.2003 und Ende: 15.12.2011 (Los 1, 2, 3, 4, 6, 10);

Beginn: 14.12.2003 und Ende: 15.12.2007 (Los 5, 8);

Beginn: 14.12.2003 und Ende: 15.12.2008 (Los 7, 9).

  5) Datum der Versendung der Bekanntmachung: 26.8.2003.

Zur Homepage       Zurück zur Ausschreibungsliste       Zum Anfang